Oase 1.1

2022 eröffnet die Pusteblume gGmbH eine Wohnstätte in Falkensee.

Das Wohnprojekt zeichnet sich vor allem durch die Vielseitigkeit aus. So sollen 13 Wohnplätze für Menschen mit unterschiedlichen Hilfebedarfen entstehen.

Die Unterstützungspallette reicht von einer WG (5 Plätze), in der sich junge Erwachsene, die stark eingeschränkt sind und intensive Assistenz benötigen, untergebracht werden können. Sowie 8 Wohnplätze für Menschen mit ASS, die durch spezialisierte Fachkräfte begleitet werden.

Das Aushängeschild der Oase sind kleine familiäre Wohngruppen von à 4-5 Personen.

Dadurch kann jede einzelne BewohnerIn individuelle Zuwendung seitens der Mitarbeitenden erfahren. Vor allem bei den KlientInnen aus dem Personenkreis Autismus-Spektrum-Störung kann so auf die komplexen Bedarfe eingegangen werden.

 

Im Mittelpunkt der Leistungen steht grundsätzlich der Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen und Wünschen. Die notwendige Unterstützung orientiert sich flexibel an den vorhandenen Kompetenzen der Einzelnen. Inhalt und Maß der erforderlichen Unterstützung in allen Lebensbereichen bestimmen sich aus dem individuellen Hilfebedarf.

In allen Lebensbereichen, ob Kommunikation oder Mobilität, die Themen Beziehungen/Freundschaften oder Arbeit, werden die KlientInnen in ihrem persönlichen Lebensweg fachlich begleitet.

Ob nun Freizeitgestaltung, oder Haushaltsführung, Körperhygiene oder Konfliktbewältigung die Fachkräfte verfolgen eine wertschätzende und ressourcenorientierte Herangehensweise.

Selbstbestimmtung

In der Wohnstätte werden die BewohnerInnen unterstützt ein selbstbestimmtes Leben zu führen.
So werden Ressourcen und Kompetenzen entwickelt, gefestigt und gestärkt.

Mitbestimmung

Es wird sichergestellt, dass KlientInnen und deren Angehörige oder gesetzlichen VertreterInnen in Entscheidungsprozesse mit einbezogen werden.

Es wird regelmäßig ein Bewohnerschaftsrat gewählt.
Dessen Mitglieder werden in ihrer Tätigkeit als Interessenvertretung von den Fachkräften unterstützt.

Der Träger strebt an, Formen zu finden, wie die Zufriedenheit aller BewohnerInnen, auch derer, die sich nicht verbal ausdrücken können, regelmäßig abgefragt werden kann.

Die OASE - das Haus
  • 3-geschossiges Wohnhaus in Falkensee
  • 13 Einzelzimmer
  • Alle KlientInnen können ihre Räume selbst einrichten und gestalten
  • Ausgestattete Bäder, Küchen und Wohnzimmer stehen KlientInnen als Gemeinschaftsräume zur Verfügung
  • Es werden Therapie- u. Snoezelräume bereitgestellt
  • Es gibt einen großen Garten, in dem die Freizeit verbracht werden kann

Die Pusteblume gGmbH ist der Hauptmieter und mit allen Interessierten wird ein Vertrag abgeschlossen.

Standort
  • Infrastruktur: Supermärkte, Ärzte, Apotheken befinden sich in der Nähe
  • Orte der Sport- und Freizeitgestaltung, wie Schwimmbad, Bibliothek, sowie Gastronomie oder Kino sind gut erreichbar
  • Die Oase ist an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden
Zwei Milieu Prinzip

Nach dem Einzug und einer damit verbundenen „Ankommens-Eingewöhnungsphase“ sollen alle BewohnerInnen eine externe Tagesstruktur aufnehmen. Das bedeutet, das ein Platz in einer WfbM bzw. dem Förderbereich gefunden und die Kostenübernahme dafür beantragt werden muss.
Nur mit einer Kostenübernahme fürs Wohnen und für die WfbM können wir KlientInnen aufnehmen.
Folgende Reha Träger gibt es in der Region:
- WfbM mit Förderbereich von Lafim in Falkensee
- die „Macherei“, Plätze für Menschen mit hohen Hilfebedarf in Spandau
- die Mosaikwerkstätten, auch mit Förderbereich in Spandau

Fachkräfte

Der Wohnort muss an erster Stelle ein Platz sein, an dem sich die KlientInnen wohlfühlen.
Er dient als Rückzugsort, als Quelle der Erholung etc.
Da Menschen mit Behinderung auf Assistenz angewiesen sind, muss die Arbeitsbeziehung in erster Linie von Vertrauen geprägt sein.
Um das erforderliche Vertrauen auf- und ausbauen zu können, ist eine Fachkraft als HauptansprechpartnerIn je KlientIn zuständig.

Die Bezugsfachkraft ist verantwortlich, den Wissenstand immer aktuell zu halten und den Informationsfluss zu den anderen MitarbeiterInnen zu gewährleisten.

Wohngruppe für Menschen mit Autismus

Diese Wohngruppen sind auf Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung spezialisiert.
Mit Fachpersonal und einem ganzheitlichen Unterstützungsangebot, sowie individuell ausgerichteten Handlungskonzepten werden die besonderen Bedarfe dieses Personenkreises abgedeckt und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben wird sichergestellt.

Das Betreuungsangebot wird individuell und situativ gestaltet und ist auf den komplexen Hilfebedarf ausgerichtet, so dass die BewohnerInnen aus dem Personenkreis Autismus weitestgehende Sicherheit erlangen.

Freie Plätze?

Alle 13 Plätze sind derzeit belegt,
doch Sie können uns gern kontaktieren unter:  0176/45272536  Oder: oase@deine-pusteblume.de

Georg Gabriel

(Hausleitung)
E-Mail:
Tel.: 0176-45272536